Boden

Was ist Boden?

Böden sind Teil der belebten obersten Erdkruste des Festlandes. Sie sind nach unten durch festes oder lockeres Gestein, nach oben durch eine Vegetationsdecke und die Atmosphäre begrenzt.
Der Boden besteht aus Mineralien unterschiedlicher Art und Größe sowie aus abgestorbenen organischen Stoffen, dem Humus. Minerale und Humus sind in bestimmter Weise im Raum angeordnet und bilden ein Hohlraumsystem, das mit Bodenluft und Bodenwasser gefüllt ist. (Scheffer/Schachtschabel 2010)

 

Welche Funktionen hat Boden?

  • Produktionsfunktion
  • Schutzfunktion
  • Filter-  Puffer-  Transformatorfunktion
  • Infrastrukturfunktion
  • Rohstofffunktion
  • Genschutz-und Genreservefunktion
  • Kulturfunktion
BLUM2004

© Winfried E. Blum aus „Ressource Boden – Grundlage für Mensch und Umwelt“, W. E.H. Blum 2006

 

Bodenfunktionen (Grafik des Umweltbundesamtes)

 

Warum ist Boden so wichtig?

Der Boden bildet die Grundlage unseres Lebens und aller Ökosystemleistungen, trotzdem ist er bisher nur wenig im öffentlichen Bewusstsein vorhanden. Dabei ist er aber ein ganz wesentlicher Teil unserer Natur: Er  ermöglicht uns, Nahrungsmittel zu produzieren, dient als wichtiger Wasserspeicher und Wasserfilter, baut organische Reststoffe ab- und um, außerdem macht er Schadstoffe unschädlich. Es ist bemerkenswert, dass mehr Lebewesen im Boden leben als auf ihm!

In unserer Gesellschaft gilt Boden als selbstverständliche Lebensgrundlage. Das führt zu zahlreichen negativen Folgen wie Bodenverlusten und Bodenzerstörungen. Weltweit gehen täglich 350-400 km² an landwirtschaftlich nutzbaren Böden verloren!

Deshalb ist es notwendig, die Ressource Boden und damit auch unsere Existenz nachhaltig zu sichern. Das Jahr 2015 wurde deshalb von den Vereinten Nationen als das Internationale Jahr des Bodens ausgerufen.

Auch am Weltbodentag, dem 5. Dezember, soll jährlich ein Zeichen für die Bedeutung der Ressource Boden gesetzt und für den Bodenschutz geworben werden.

“Die vielseitigen Rollen der Böden werden meist nicht wahrgenommen. Böden besitzen keine eigene Stimme und nur wenige Leute sprechen stellvertretend für sie. Sie sind unsere stillen Verbündeten in der Nahrungsmittelproduktion.“ José Graziano da Silva, FAO Director-General

Boden und_Ernaehrung (Grafik des Umweltbundesamtes)

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>