Auch heuer nähert sich wieder der Tag des Bodens. Der Weltbodentag, […]

Über die unerwarteten Zusammenhänge des Lebens unter und über der Bodenoberfläche – […]

Bis 26. September 2018 ist die Öffentlichkeit aufgerufen ihre Kommentare und Anregungen […]

Weltbodentag am 5. Dezember
 
Auch heuer nähert sich wieder der Tag des Bodens. Der Weltbodentag, auch World Soil Day, wird jährlich am 05. Dezember 2018 begangen. Der internationale Aktionstag soll öffentlich auf die wichtige Bedeutung der Ressource Boden für den Menschen hinweisen.
 
Jedes Jahr wird am Weltbodentag ein neuer Boden des Jahres für das folgende Jahr ausgerufen. Letztes Jahr wurde der Alpine Feldhumusboden, der für den Natur- und Kulturraum der Alpen eine wichtige Bedeutung hat, als Boden des Jahres 2018 gekürt.
Ihn findet man, als Boden der Extreme, nur in Mittel- und Hochgebirgen. An diesen Extremstandorten dauert die Bodenbildung aufgrund des steilen Geländes, der langen Kältephasen und kurzer Vegetationszeiten besonders lange. Wie sein Name vermuten lässt, zeichnet sich der Feldhumusboden insbesondere durch einen hohen Humusgehalt und damit seine hohe Wasserspeicherkraft aus. Er trägt mit seiner hoch spezialisierten Vegetation einerseits zur Stabilität der Hänge bei, ist jedoch sehr sensibel und reagiert empfindlich auf Klimaveränderungen und weitere Umwelteinflüsse. Eine intensive landwirtschaftliche Nutzung ist nicht möglich, nichtsdestotrotz ist der Feldhumusboden besonders durch die menschliche Nutzung/Aktivitäten und Erosionsprozesse gefährdet.
 
Eine ausführliche Charakterisierung des Alpinen Feldhumusbodens ist sowohl auf der Homepage des Kuratoriums Boden des Jahres  zu finden, als auch in der Broschüre des Bayerischen Saatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz.
Posted in Allgemein | Tagged , , , , | Leave a comment
Wie ein Käfer zwei Welten verbindet
Laufkäfer

Laufkäfer
(Foto: Holger Casselmann)

Über die unerwarteten Zusammenhänge des Lebens unter und über der Bodenoberfläche – ein Text von Britta Frei, MSc.

(mehr …)

Posted in Wissenschaft | Tagged | Leave a comment
Stellungnahme der Öffentlichkeit zur „Bodendeklaration“

Alpine Space logo

Bis 26. September 2018 ist die Öffentlichkeit aufgerufen ihre Kommentare und Anregungen zum Entwurf der Bodendeklaration einzubringen. Diese Deklaration ist Bestandteil der EU Strategie für den Alpenraum (EUSALP) und soll regeln wie wir mit den drängenden Themen Bodenschutz bzw. Flächenverbrauch umgehen.

Hier könnt ihr eure Anregungen zur Deklaration einbringen. Die Deklaration ist in englischer Sprache verfasst.

 

Posted in Umfrage | Tagged , | Leave a comment
Exkursion „Essbare Stadt“

Am Freitag, 14. September 2018 wird gemeinsam entlang der Sill spaziert und der Blick aufs Grün und dessen Artenvielfalt geöffnet. Man kostet sich durch die Stadt, wo es erlaubt ist und lernt den Garten für alle kennen und wertschätzen. Die Exkursion dauert von 15 Uhr bis 17 Uhr, Treffpunkt ist im Haus der Begegnung. Die Exkursion findet im Rahmen der Schöpfungszeit der katholischen Kirche statt. Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Posted in Exkursion, Veranstaltungen | Tagged , , | Leave a comment
Ausstellung der „Boden Typen“
Bodenprofil Präperat

Bodenprofil Präperat „Rendzina“

Bodenausstellung

Bodenausstellung im Landhaus 2

Vom 2. bis 18. Oktober 2018 findet im Landhaus 2, Heiliggeiststraße 7, in Innsbruck eine Bodentypenausstellung statt. Ausgestellt sind sehenswerte Präparate (Bodenprofile) der wichtigsten Tiroler Böden mit ansprechender didaktischer Aufbereitung.

Die Ausstellung kann kostenlos besichtigt werden. Zudem besteht die Möglichkeit bei DI Thomas Peham eine, ebenfalls kostenlose, Führung zu buchen.

Die Führungen sind buchbar unter der Telefonnummer +43 512 508 2549 oder per eMail an thomas.peham(ät)tirol.gv.at.

 

Posted in Ausstellung, Führung | Tagged , | Leave a comment
6th International Conference on Organic Agriculture Sciences (ICOAS)

Das Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL) und die Esterhazy Betriebe laden von 7.-9. November 2018 zur 6. International Conference on Organic Agriculture Sciences (ICOAS) im Schloss Esterházy in Eisenstadt.

Die ICOAS wird in zwei Hauptteilen stattfinden – der zweitägigen wissenschaftlichen Konferenz, gefolgt vom Organic Policy Summit.

Diskutieren Sie gemeinsam mit Vertretern aus Forschung, Politik, Wirtschaft, Praxis und der Zivilgesellschaft und erfahren Sie mehr über:

  • Innovationen und ökologische Produktion
  • komplexe Wertschöpfungsketten und biologischen Handel
  • Nachhaltigkeitsbewertung
  • sozioökonomische Herausforderungen
  • biologische Landwirtschaft und ländliche Entwicklung
  • Perspektiven und Erwartungen von Produzenten und Verbrauchern
  • Möglichkeiten und Grenzen von Bio-Märkten
  • und vieles mehr

Teilen Sie Ihr Wissen, tragen Sie zu den lebhaften Diskussionen bei und fördern Sie Ihre Partnerschaften in ganz Europa und darüber hinaus!

Weitere Informationen zum Programm und der Registrierung finden Sie auf der Konferenzhomepage: www.icoas2018.org/

Posted in Konferenz | Tagged , , | Leave a comment
Gemeinsam dem Boden die Zukunft bereiten

Für alle denen nachhaltiges Bodenmanagement ein Anliegen ist gibt es am Montag den 17. September 2018 von 16:30 bis 21:00 Uhr ein Austauschtreffen in Innsbruck.

Was?:
Exkursion, Impulsvortrag, sowie Austausch und Diskussion

Wo?:
Treffpunkt Hungerburg Talstation um 16:30

Wie?:
kostenlose Anmeldung bitte an: boden.tirol(ät)klimabuendnis.at

Das Programm ist hier abrufbar.

 Wir freuen uns auf euer Kommen!

Posted in Treffen | Tagged , , | Leave a comment